» Forum » Allgemein » Buchhaltung » Kalkulation von Konzernverträgen

[ Antwort erstellen ]
Kalkulation von Konzernverträgen
Detlef
Mitglied

User Pic

Posts: 74
# 09.01.2013 - 18:27:28
    zitieren



Hallo,
ich weis zwar nicht ob eine derartige Diskussion hier gewünscht ist, aber ich möchte es dennoch einmal ansprechen.

Grundsätzlich bietet die vorhandene Buchhaltung eine Menge Daten und auswertungen welche eine entscheidung zur Vertragsannahme und Überwachung sehr vereinfachen. Dafür sei den "Machern" hier auch ausdrücklich nochmals gedankt.

Nun zu meinen Fragen/Anregungen, falls sich doch noch jemand aus der Runde dieses Themas annehmen möchte.

-1- Da gibt es in den Vertragsdetails eine berechnete Summe für den "Tagesbedarf-Rohöl". Diese Summe ist, finde ich, sehr wichtig bei einer Entscheidung, Pro & Kontra Vertragsannahme. Basiert sie doch auf dem Leistungsvermögen der Konzernmitglieder als Kriterium zur Vertragsannahme. In den einzelnen Unternehmen eines Konzerns sind die Mitglieder aber unterschiedlich "Leistungsfähig". Sei es das sie neu eingestiegen sind oder das vom System div Felder versiegt sind. 1...2...3... Felder lassen sich noch fix in der Ölfeldübersicht zusammenrechnen. Bei 21 Felder stellt dieses aber schon bei jedem Vertrag eine Herausforderung dar. Seht ihr eine Möglichket durch auslesen der Datenbank hier eine "Automatisierng" herbei zu führen ?

-2- Der Vertragsechner nimmt bei uns eine zentrale Stelle bei der Entscheidung zur Vertragsannahme und zur Preisbildung ein. Leider wird beim speichern eines "Vertragsmodelles" das Bearbeitungsdatum und die Uhrzeit der Berechnung abgespeichert und nicht die realen Vertragsdaten (Erfüllungsdatum, Späteste Annahme usw. die aus der Berechnung resultieren und eigentlich sehr wichtig sind). Seht ihr eine Möglichkeit diese berechneten bzw. importierten Variablen ebenfalls in der Vertragsverwaltung, zu jedem Vertrag gesondert, mit zu speichern.


Soviel zunächst zum Thema. wäre schön wenn wir die Sache hier weiter vertiefen knnten und möglicherweise Lösungen aufzeigen.

Mit den besten Grüßen,
Detlef
.Klink.
Administrator

User Pic

Posts: 285
# 09.01.2013 - 21:17:52
    zitieren



Zu 1.

Es gibt da eine "Lieferliste", mit der man so etwas ereichen könnte.
http://oil-game.de/index.php?forum-showposts-16#117
Wieweit die weiterentwickelt wird kann ich nicht sagen.

Grundsätzlich sehe ich das aber schwierig, da es auch immer von dem willden der mitglieder abhängt.

Ich denke, der bessere weg ist es, die lieferleistung zu schätzen, ggf auf grund vorhandener daten, welche man jetzt schon mehr oder weniger gut aus der Buchhaltung ziehen kann.

Ich bin am überlegen, noch einen chart ein zu fügen, der die mengen hochgerechnte in basiswerte anzeigt

zu 2. ist in Planung,

ggf sogar verträge länger speichern um auf der datenbasis die Preise genauer kalkulieren zu können


Zuletzt modifiziert von .Klink. am 09.01.2013 - 21:30:22

CoAdministrator


[ Antwort erstellen ]